Jugend-Clubturnier 2014


Spannende Spiele bei wechselhaftem Wetter.

Siegerehrung
Siegerehrung

Den offiziellen Saisonauftakt haben die Jüngsten des TCK schon hinter sich. Sie starteten am vergangenen Wochenende bei wechselndem Wetter mit ihrem Clubturnier die Sommersaison 2014. So toll wie das Wetter am Samstag war auch die Beteiligung des TCK Nachwuchses. So zum Beispiel auch bei den Jüngsten in der Altersklasse U10 im Kleinfeld. Bereits am Samstagvormittag konnten alle Spiele bei strahlendem Sonnenschein ausgetragen werden. Dabei zeigten unsere Jüngsten volles Engagement. Jeder von ihnen hat trotz unterschiedlicher Spielerfahrungen toll gekämpft und konnte zu Recht stolz auf sich sein.  Am Ende wurde Tom Hammelehle der souveräne Sieger.
 
 
Auch die Mädchen und Jungs in der Altersklasse U12 (Großfeld) absolvierten alle ihre Spiele bereits am Samstagvormittag. Im Spielmodus im "Jeder gegen Jeden"  zählte jeder Punkt. Alle Teilnehmer waren voll bei der Sache und auch hier wurde toll gekämpft. Das meiste Glück und Können hatte dabei Luis Heinrich, der in einem super Endspiel gegen Luca Kinkelin mit 4:3 gewinnen konnte. Auch wenn die Jungs dieses Mal die Nase leicht vorne hatten, war aber zu erkennen, dass sich auch die Mädchen schon gut verbessert haben.
 
Tolle Spiele gab es auch bei Knaben und Mädchen U14 zu sehen: Am Samstag wurde bei guten Wetter in drei Gruppen ebenfalls im Modus „Jeder gegen Jeden“ gestartet. Nach spannenden und zum Teil knappen Spielen standen die Gruppensieger Lotte Kaiser, Falk Weber und Florian Leisner fest. Sie spielten dann am Sonntag den Titel des Clubmeisters unter sich aus. Wegen des aufkommenden Regens mussten die Spiele in der Halle stattfinden, was der guten Stimmung aber keinen Abbruch tat. Siegerin wurde am Ende Lotte vor Falk und Florian.
 
Besonders knapp ging es bei den ältesten Teilnehmern und Teilnehmerinnen, den Junioren bzw. Juniorinnen U18 zu. Bei den Juniorinnen ging es bereits in den Gruppenspielen am Samstag hin und her. Für das Spiel um Platz drei qualifizierten sich schlussendlich Emmy Pörtner und Greta Bachmann. Leider konnte dieses Spiel aufgrund einer Verletzung von Greta am Sonntag nicht mehr stattfinden. Umso spannender war dafür das Finale zwischen Shari Weber und Larina Fritschi, das denkbar knapp ausging. Nach einem Spiel voller toller Ballwechsel war Shari am Ende die glücklichere Spielerin und gewann mit 9:7. Bei den Junioren hatten sich nach den Gruppenspielen eigentlich Jannis Fritschi, Hannes Theimert und Julian Kielkopf für die Finalrunde qualifiziert. Da der zuletzt genannte am Sonntag allerdings nicht mehr antreten konnte, rutsche der tags zuvor gegen Julian im Matchtiebreak unterlegene Finn Schweizer nach und nutzte seine Chance. Im entscheidenden Spiel konnte er sich denkbar knapp mit 9:7 gegen Jannis durchsetzen und so Clubmeister in der Altersklasse U18 vor Jannis und Hannes werden.
 
An dieser Stelle schon einmal herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer, Platzierten und Sieger für ihre tollen Leistungen.

 

U10 (Kleinfeld) Gemischt:

1. Tom Hammelehle

2. Paul Schweiss

3. Mario Zell

4. Fabian v. Pfeil

5. Romy Schmid und Niklas Heinrich

6. Greta Wölpper und Cecilia Ament

7. Elli Boje und Julia Graupner

8. Hannes Rieforth

 

U12 (Großfeld) Gemischt:

1. Luis Heinrich

2. Luca Kinkelin

3. Pia Bankwitz

4. Carlotta Wölpper

5. Leonie Hammelehle

6. Marie Boje

 

Knaben/Mädchen Gemischt (U14):

1. Lotte Kaiser

2. Falk Weber

3. Florian Leisner

Die Platzierten (noch in Berechnung):

Tony-Ella Pörtner, Wido Schwenk, Florian Graupner, Mathieu Baudouin, Lukas Schröter, Jan Kipper, Konstantin v. Pfeil und Alyssa Mann (verletzt aufgegeben).

 

Finale-Gruppen-Runde:

Lotte : Falk     9:6

Lotte : Florian     9:6

Falk : Florian     9:1

 

Juniorinnen (U18):

1. Shari Weber

2. Larina Fritschi

3. Emmy Pörtner

4. Greta Bachmann (verletzt)

5. Saskia Knauer und Anna Hummel (verletzt)

 

Finale:

Shari : Larina     9 : 7 

 

Juniorinnen (U18):

1. Finn Schweizer

2. Jannis Fritschi

3. Hannes Theimert

Die Platzierten (noch in Berechnung):

Julian Kielkopf, Moritz Kipper, Felix Kipper, Lukas Thiele, Remi Jégu, Maxim Ament, Joshua Manns, Louis Bottyanfy, Krisztian Hertfelder.

 

Finale-Gruppen-Runde:

Finn : Jannis     9 : 7

Finn : Hannes     9 : 2

Jannis : Hannes     9 : 6